bedeckt München 25°

Coronavirus im Landkreis München:Weniger als 50 Infizierte

Die Zahl der aktuell im Landkreis München mit Corona Infizierten ist unter 50 gesunken. Am Montag meldete das Landratsamt zwar einen neuen Fall seit Sonntag, doch gelten inzwischen 1273 Personen als genesen. Seit dem 4. Februar haben sich insgesamt 1392 Personen angesteckt, derzeit gelten noch 49 Personen als infiziert (Stand: 25. Mai, 12.30 Uhr). Die offiziell bestätigten Todesfälle im Landkreis liegen weiterhin bei 70. Am stärksten betroffen ist noch immer die Gruppe der 35- bis 59-Jährigen mit bislang 597 Infizierten. 336 Fälle sind bei den 15- bis 34-Jährigen festgestellt worden. Bei den Kindern wurden 17 Infektionen unter den Jüngsten bis vier Jahre registriert, unter den Fünf- bis 14-Jährigen waren es 46. Die Älteren zwischen 60 und 79 Jahren sind mit 215 Infizierten in der Statistik aufgelistet, die Senioren über 80 Jahre mit 181. Die Fallzahlen aufgeschlüsselt nach den 29 Städten und Gemeinden: Aschheim 32, Aying 26, Baierbrunn 14, Brunnthal 14, Feldkirchen 16, Garching 71, Gräfelfing 52, Grasbrunn 13, Grünwald 60, Haar 80, Hohenbrunn 29, Höhenkirchen-Siegertsbrunn 28, Ismaning 85, Kirchheim 45, Neubiberg 45, Neuried 24, Oberhaching 71, Oberschleißheim 38, Ottobrunn 67, Planegg 87, Pullach 36, Putzbrunn 14, Sauerlach 17, Schäftlarn 18, Straßlach-Dingharting 11, Taufkirchen 68, Unterföhring 33, Unterhaching 162, Unterschleißheim 136.

© SZ vom 26.05.2020 / hilb

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite