bedeckt München

Coronavirus im Landkreis München:28 neue Fälle

Elf Schulen und vier Kitas betroffen

Zum wiederholten Mal in dieser Woche meldet das Landratsamt eine zweistellige Zahl an Neuinfektionen im Landkreis München. Insgesamt registrierte die Behörde innerhalb der vergangenen 24 Stunden 28 neue Fälle. In Baierbrunn sind weitere fünf Fälle dazugekommen. Spitzenreiter ist an diesem Donnerstag allerdings Haar mit sieben positiven Tests seit Mittwoch. Vier gab es in Unterschleißheim, je zwei in Unterhaching und Sauerlach sowie jeweils einen in Aschheim, Garching, Gräfelfing, Grünwald, Neubiberg, Neuried, Ottobrunn und Schäftlarn. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt derzeit für den Landkreis bei 19,40. Elf Schulen und vier Kitas im Landkreis sind aktuell vom Coronavirus betroffen. Laut Landratsamt haben nun auch die Mittelschule Haar, die Ismaninger Realschule und das Gymnasium Ottobrunn jeweils einzelne Klassen in Quarantäne schicken müssen. Die Mittelschüler müssen bis einschließlich 21. Oktober zu Hause bleiben, die Realschüler können am 19. Oktober wieder am Unterricht teilnehmen, die Gymnasiasten am 22. Oktober.

© SZ vom 09.10.2020 / hilb sab
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema