bedeckt München 26°

Corona:Klassen von drei Schulen in Quarantäne

Eine Woche nach dem Ende der Pfingstferien und der Wiederöffnung der Schulen sind an drei Schulen im Landkreis Klassen wegen positiver Conora-Befunde in Quarantäne. Betroffen sind die Grundschule Neukeferloh in der Gemeinde Grasbrunn, die Realschule in Neubiberg und das Otfried-Preußler-Gymnasium in Pullach. Schüler der betroffenen Klassen müssen bis 23. Juni beziehungsweise 25. Juni in Quarantäne bleiben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis München ist unterdessen nach Berechnungen des Robert-Koch-Institus (RKI) am Montag leicht auf 15,7 gestiegen (Sonntag: 15,1). In der Stadt München liegt der Wert bei 18,1, der Landkreis Freising weist mit 6,1 den niedrigsten in der Region auf.

Von Freitag- bis Montagnachmittag sind im Landkreis München 17 Fälle einer Infektion mit dem Coronavirus neu hinzugekommen. Wegen der abflauenden Infektionszahlen hatte das Landratsamt am Wochenende erstmals in diesem Jahr keine aktuellen Zahlen herausgegeben. Auch künftig sollen neue Infektionen nur montags bis freitags gemeldet werden. Aktuell sind im Landkreis 109 Einwohner infiziert, in 2605 Fällen wurden Virusmutationen bestätigt. Seit Freitag wurden fast 5000 Einwohner geimpft: 3933 erhielten ihre Zweitimpfung, 983 die Erstimpfung. Damit haben nun 86 206 Menschen aus dem Landkreis den vollen Impfschutz.

© SZ vom 15.06.2021 / lb
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB