Corona-Daten im Landkreis:Infektionsgeschehen an 72 Schulen und 61 Kitas

Schulen und Kindertageseinrichtungen sind von den neuen Verschärfungen der Corona-Maßnahmen nicht betroffen, doch auch hier nimmt das Infektionsgeschehen weiter Fahrt auf, wie die aktuelle Datenerhebung des Landratsamtes zeigt. Zum Ende der vergangenen Woche gab es an insgesamt 137 Einrichtungen nachgewiesene Infektionen mit dem Coronavirus. Betroffen waren 36 Grundschulen, zehn Mittelschulen, sieben Realschulen, 17 Gymnasien, zwei Fachoberschulen sowie 61 Kindertageseinrichtungen und vier weitere Einrichtungen. Stand Freitag waren insgesamt 295 Menschen an Schulen und Kindertagesstätten infiziert, von ihnen 276, die im Landkreis zuhause sind. Zudem befanden sich 443 Kontaktpersonen in Quarantäne. Landrat Christoph Göbel (CSU) geht davon aus, dass die realen Infektionszahlen höher liegen. Die Dunkelziffer liege "garantiert" weit über den erfassten Ansteckungen, sagte Göbel bei der Präsentation der Zahlen am Freitag. Eine vollständige Nachverfolgung der Kontaktpersonen könne nicht mehr erfolgen, es würden priorisiert vulnerable Personen informiert.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB