bedeckt München 16°

Bundestagswahl:Hofreiter erstmals knapp vor Hahn

Erstmals sieht ein Meinungsforschungsinstitut die Grünen als Sieger der Bundestagswahl im Landkreis München. Laut Insa haben die Grünen und ihr Kandidat Toni Hofreiter im September geringfügig höhere Chancen, das Direktmandat im Wahlkreis München-Land zu gewinnen als der derzeitige CSU-Abgeordnete Florian Hahn. Bei ihrer Umrechnung der Sonntagsfrage auf die Wahlkreise sehen die Erfurter Demoskopen Grünen-Fraktionschef Hofreiter knapp in Führung. Der Vorsprung auf Hahn beträgt allerdings weniger als drei Prozent. Bei der Wahl 2017 hatte Hahn den Wahlkreis mit 43,5 Prozent gewonnen, Hofreiter war mit 13,7 Prozent auf Platz drei hinter Bela Bach (SPD) mit 16,3 gelandet. Bach tritt nicht wieder an, die SPD nominiert am Donnerstag einen Nachfolger für sie. Auch die vier Wahlkreise in der Stadt München würden Insa zufolge an die Grünen fallen. Insa sieht die Grünen bundesweit in 65 der 299 Wahlkreise vorne und bei den Zweitstimmen mit 24 Prozent exakt gleich auf mit CDU/CSU. Die Ergebnisse stammen aus einer Umfrage von diesem Montag.

© SZ vom 05.05.2021 / lb
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema