bedeckt München

Bundestagswahl:Bela Bach in Briefwahl als Kandidatin bestätigt

Bela Bach ist jetzt auch offiziell Kandidatin der SPD bei der Bundestagswahl im September. Die Briefwahl der Delegierten hat das Ergebnis der ersten digitalen Aufstellungsversammlung vom 18. Februar bestätigt, wie der SPD-Kreisverband mitteilt. Die Online-Abstimmung, bei der die Planeggerin zur Direktkandidatin im Wahlkreis München-Land gekürt worden war, musste per Briefwahl bestätigt werden. Das schreibt der Bundeswahlleiter für den Fall vor, dass Nominierungen coronabedingt online erfolgen. Bei dieser hatte Bach von den 83 Teilnehmern 70 Stimmen erhalten. Die SPD-Politikerin aus Planegg war erst vor einem Jahr als Nachrückerin in den Bundestag eingezogen, nachdem sie zweimal bei den Wahlen den Sprung verpasst hatte. Da die Sozialdemokraten im Landkreis davon ausgehen, dass Bach auch im September nicht das Direktmandat im Wahlkreis erobert, das aktuell von Florian Hahn (CSU) gehalten wird, setzt man bei der SPD München-Land auf einen guten Listenplatz. Die Entscheidung darüber fällt auf der Landesvertreterversammlung am Samstag, 13. März. Den Unterbezirk München-Land vertreten dort Bela Bach, der Unterbezirksvorsitzende Florian Schardt und die SPD-Landesvorsitzende Natascha Kohnen.

© SZ vom 05.03.2021 / lb
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema