Brunnthal:Spurwechsel provoziert schweren Unfall auf der A 8

Weil sie die Geschwindigkeit eines herannahenden Wagens unterschätzt hat, hat eine 32 Jahre alte Münchnerin am Mittwochabend auf der A 8 bei Brunnthal einen schweren Unfall verursacht. Nach Angaben der Polizei fuhr die Frau kurz vor 23 Uhr mit ihrem Auto auf dem mittleren Fahrstreifen Richtung München und wechselte auf die linke Spur, um einen Lkw zu überholen. Ein 43 Jahre alte Münchner, der hinter ihr auf der linken Spur fuhr und nach Angaben der Polizei "flott unterwegs" war, konnte einen Zusammenstoß nur verhindern, indem er nach rechts auswich. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, es geriet ins Schleudern, schrammte an der Mittelleitplanke und blieb dann schwer beschädigt quer zur Fahrbahn liegen. Der Fahrer wurde mit leichteren Verletzungen in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Die Unfallstelle glich laut Polizei einem Trümmerfeld, welches sich auch auf die Gegenfahrbahn in Fahrtrichtung Salzburg erstreckte. Über die herumliegenden Teile des Unfallwagens fuhren noch mindestens sieben andere Autofahrer und beschädigten dabei ihre Fahrzeuge. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 100 000 Euro. Die Aufräumarbeiten durch Feuerwehr und Autobahnmeisterei dauerten bis 0.15 Uhr und behinderten den Verkehr in beide Fahrtrichtungen. Die 32-jährige Verursacherin des Unfalls kam mit dem Schrecken davon, an ihrem Fahrzeug entstand kein Schaden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB