Brunnthal:Ingeborg Bänsch rückt im Gemeinderat nach

Ingeborg Bänsch CSU Brunnthal

Ingeborg Bänsch, CSU, ist seit Mitte September als Nachrückerin im Gemeinderat Brunnthal. Die 76-Jährige war bereits zuvor in der Frauen-Union und im Verein Dorf(er)leben aktiv.

(Foto: privat)

Seit Mitte September hat Ingeborg Bänsch (CSU) im Gemeinderat Brunnthal den Platz der im Juni verstorbenen Christina Schmidt eingenommen. Bänsch wird auch im Hauptausschuss tätig sein. Einsetzen möchte sich die 76-jährige, die seit 40 Jahren in Kleinkirchstockach wohnt, für Belange von Brunnthals Norden, also die Ortsteile Kirchstockach, Waldbrunn und Gudrunsiedlung. Aber auch Kinder - "die sind unsere Zukunft" - und Senioren liegen dem "waschechten Münchner Kindl" am Herzen. Vor acht Jahren ist die gelernte Textilkauffrau und dreifache Mutter in die CSU eingetreten und war zuvor bereits in der örtlichen Frauen-Union aktiv. Im Verein Dorf(er)leben organisiert sie das Ferienprogramm und war viele Jahre lang Kassiererin. Den CSU-Fraktionsvorsitz hat Fabian Sass von Schmidt übernommen. "Christina wird uns allen sehr abgehen", so Bänsch.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB