bedeckt München 26°

Aying:Spielplatz zieht um

Einige Eltern haben es - wahrscheinlich mit Entsetzen - bereits bemerkt, dass der Kinderspielplatz vor dem Feuerwehrhaus Aying nicht mehr existiert. In einer Pressemitteilung hat Bürgermeister Peter Wagner von der CSU nun erklärt, dass der Spielplatz nicht ersatzlos gestrichen, sondern nur um 50 Meter auf gemeindliches Gebiet verschoben wird. Als wesentlichen Grund für die Entscheidung gibt Wagner die Sicherheit der Kinder an. Es seien immer wieder gefährliche Situationen entstanden, wenn die Feuerwehr ausrücken musste. Außerdem habe die Kinderkrippe wegen der Nähe zum Feuerwehrhaus nur eine befristete Betriebserlaubnis bekommen. Der neue Spielplatz soll laut Bürgermeister bereits in der nächsten Woche fertiggestellt sein.

© SZ vom 09.06.2021 / mm
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB