Ausstellung im Bürgerhaus:Freiheit im Blick

100 Bilder des Jahres 2015

Foto: Juliane Naumann

Die Augen verraten viel über die Seele, heißt es. Umgekehrt erfährt die Seele die Welt aber auch übers Auge. Diese Momente können ein Geschenk sein - bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Vernunft dieser sinnlichen Freiheit Grenzen setzt. In diesem Sinne hat die Gesellschaft für Fotografie die Ausschreibung für den Wettbewerb "100 Bilder des Jahres 2015" sehr zwanglos gehalten. Profis und Amateure konnten daran teilnehmen, Bayern und Berliner. Und auch technisch, künstlerisch und thematisch hatten die Bewerber alle Freiheiten. Entsprechend vielseitig ist nun die Auswahl der "100 Bilder des Jahres 2015", die im Rahmen einer Wanderausstellung im Bürgerhaus Unterföhring, Münchner Straße 65, zu sehen ist. Doch ob analog oder digital, schwarz-weiß oder Farbe, Porträt- oder Landschaftsaufnahmen - eins haben all diese Fotografien gemeinsam: Es ist der ganz persönliche Blick, mit dem die einzelnen Fotografen ihre Umgebung wahrnehmen. Eine Aura individueller Freiheit haftet diesen Bildern an, eine Grenzenlosigkeit, die die Seele berührt. Nach der Vernissage am 19. August, 19 Uhr, kann die Ausstellung bis zum 9. September, Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr sowie Samstag von 10 bis 14 Uhr besichtigt werden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema