Aus dem Polizeibericht Marihuana im Geldbeutel

Weil er seinen Geldbeutel verloren hatte, ist ein 20-Jähriger erkennungsdienstlich behandelt worden. Eine ehrliche Finderin hatte die Geldbörse am Mittwoch zur Polizeiinspektion 48 (Oberschleißheim) gebracht. Bei der Durchsicht fand der diensthabende Wachbeamte jedoch nicht nur Ausweisdokumente, sondern auch eine geringe Menge Marihuana. Während der Ausfertigung der Fundanzeige sah ein weiterer Beamter, der gerade von seiner Streifenfahrt zurückkam, das Foto auf dem Ausweis und erkannte die Person sofort. Er hatte den Mann gerade in unmittelbarer Nähe vor der Polizeidienststelle mit einer zweiten Person gesehen. Sie wurden umgehend aufgesucht und kontrolliert. Dabei stellten die Polizisten fest, dass auch der Begleiter Marihuana in der Jackentasche hatte. Beide wurden daher zur Wache gefahren. Sie wurden nach der Vernehmung und der erkennungsdienstlichen Behandlung von dort aus wieder entlassen. Der Eigentümer bekam seine Geldbörse wieder ausgehändigt - ohne Betäubungsmittel.