Aschheim/Ismaning A 99 wird auf eine Spur verengt

Auf der Ostumfahrung der A 99 zwischen dem Kreuz Nord und Aschheim drohen von diesem Mittwoch, 20. Februar, bis Freitag, 22. Februar, erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen und Staus. Die gelben Baustellemarkierungen für den achtspurigen Ausbau des Nadelöhrs müssen in beiden Richtungen erneuert werden; der harte Winter hat ihnen arg zugesetzt. Jeweils mit Ende des Berufsverkehrs am Morgen bis zu Beginn der Rush Hour am Abend werden beide Fahrtrichtungen an allen drei Tagen von drei auf eine Spur reduziert. Dies sei ein "Kollateralschaden" auf einer der wichtigsten Baustellen Bayerns, sagt Josef Seebacher, Pressesprecher der Autobahndirektion Südbayern und wirbt um Verständnis.