Süddeutsche Zeitung

Aschheim:Nach Unfall mit Linienbus geflüchtet

Vier Fahrgäste werden bei der Kollision leicht verletzt.

Vier Fahrgäste eines Linienbusses sind am Freitagmorgen bei einem Unfall in Aschheim leicht verletzt worden. Der Unfallverursacher, der Fahrer eines Pkw, hat sich nach der Kollision aus dem Staub gemacht, was ihm allerdings nichts nützen wird. Denn die Polizei kennt das Kennzeichen seines Fahrzeugs. Wie die Polizei berichtet, war gegen 5 Uhr der Autofahrer auf der Otto-Hahn-Straße Richtung Erdinger Landstraße unterwegs, als er an der Kreuzung mit der Bahnhofstraße dem 55-jährigen Busfahrer, der von rechts kam, die Vorfahrt nahm und so den Zusammenstoß verursachte. Die vier verletzten Fahrgäste im Alter zwischen 25 und 60 Jahre begaben sich selbst zum Arzt. Nach Polizeiangaben wurde der Bus beim Zusammenstoß leicht beschädigt, eine Scheibe ist gesprungen. Der Fahrer des Autos entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6372801
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/hilb
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.