Aschheim Polizei fasst Serieneinbrecher

Polizisten haben in der Nacht zum Montag im Gewerbegebiet Dornach einen Einbrecher auf frischer Tat ertappt, der sich schließlich als Serientäter erwies. Gegen 0.10 Uhr fuhr vor dem Bürogebäude der Firma Richter und Frenzel die Polizeistreife vor. Die Beamten kamen gerade in dem Moment, als der 32-Jährige seine Beute in seinen Wagen lud. Außer diversen elektronischen Geräten fanden die Beamten bei dem Tatverdächtigen einige Utensilien, die auf ein professionelles Vorgehen hinwiesen. Der Mann hatte eine Sturmhaube bei sich, als Handfesseln vorbereitete Kabelbinder, zwei Messer und ein Pfefferspray. Noch am Montag durchsuchten Beamte der Kriminalpolizei die Wohnung des 32-Jährigen in Ingolstadt und entdeckten einiges mehr, was wohl von früheren Beutezügen stammt. Es handelte sich um so viele Elektrogeräte, Laptops und hochpreisige elektrische Werkzeuge, dass zum Abtransport ein größeres Fahrzeug benötigt wurde. Ein Streifenwagen reichte nicht. Der Wert der Beute wird auf 60 000 Euro geschätzt. Vier Einbrüche werden dem Mann derzeit zur Last gelegt, der ein Mitarbeiter der Dornacher Firma ist, in der sich die erste Tat im vergangenen Oktober ereignete. Offenbar wurde der Mann von der Polizei vor seiner jüngsten Tat am Montag bereits observiert. Der 32-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt, der aber auf einen Haftbefehl verzichtete. Nach Aufnahme der Anzeige wurde der Tatverdächtige entlassen.