bedeckt München 15°
vgwortpixel

Aschheim:Der verkaufte Großvater

Die bäuerliche Groteske "Der verkaufte Großvater", im Original von Anton Hamik, zählt zu den beliebtesten Komödien auf Bauerntheaterbühnen. Nun inszenieren die Mitglieder der Bayerischen Volksbühne Kirchheim und Aschheim den Dreiakter in der Bearbeitung von Franz Xaver Kroetz in einer lokal angepassten Version von Theaterleiter Helmut Englmann, der selbst auch als schlitzohriger Großvater auftritt. Dieser ist seinen Enkelsöhnen auf dem Hof eher Last als Hilfe. So erscheint der Vorschlag eines Bauern, den Großvater abzukaufen, plötzlich recht verlockend. Die Vorstellungen finden statt in der Sportgaststätte Tassilo, Am Sportpark 2, in Aschheim am

4., 5., 6., 11., 12., 13., 18. und 19. März, sowie am 1., 2., 3., 7., 9., 15., 16., 22., 23. und 24. April. Nähere Informationen und Reservierung unter Telefon: 089/904 53 28 oder im Internet unter www.bayerischevolksbuehne.de.