bedeckt München 20°
vgwortpixel

Landgericht:Attacke im Disco-Klo

30-Jähriger wegen versuchter Vergewaltigung angeklagt

Mohamed B. hat seinen Job verloren, frustriert betrinkt er sich in der Kultfabrik. Als er genug hat, torkelt der 22-Jährige zum Ostbahnhof und nimmt die U 5, in der auch die 20-jährige Petra W. (Name geändert) sitzt. Sie steigt am Innsbrucker Ring aus und fährt mit der U 2 Richtung Messestadt Ost weiter. Gegen sieben Uhr steht sie vor der Tür des Mehrfamilienhauses, in dem sie wohnt. In dem Augenblick, als sie aufschließen will, versetzt ihr Mohamed B. einen Faustschlag. Sie sackt zusammen. Doch B. schlägt weiter auf die wehrlose Frau ein, zerrt sie in eine Nische an der Hauswand und vergewaltigt sie. Acht Jahre ist das jetzt her.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Fußball und Politik
Zeit der Krieger
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
SPD
Der härteste Job
Teaser image
SZ-Magazin
»Man ist erstaunt, wozu Gäste bereit sind«
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"