Laim/Pasing/Neuried:Erinnerung an die Opfer

Aus Anlass des Volkstrauertags veranstaltet der Veteranen- und Kriegerverein Laim an diesem Samstag, 18. November, wieder eine Gedenkfeier. Um 15 Uhr wird am Feldkreuz an der Grünanlage Rushaimer- und Camerloherstraße ein Kranz niedergelegt zur Erinnerung an die Opfer von Krieg, Gewalt und Vertreibung. An der Feierstunde beteiligen sich neben Laimer Bürgern Fahnenabordnungen der Vereine, das Blasquintett Kaiser sowie Vertreter der Kirche und des Bezirksausschusses.

Für Sonntag, 19. November, lädt das Kulturforum München-West zu einer Gedenkfeier in die Rathausgasse ein. Gedacht werden soll der fast 1000 Insassen eines Zuges, der am 20. November 1941 aus München in Richtung Litauen fuhr. Die Insassen, jüdische Männer, Frauen und Kinder, wurden später fast alle erschossen. Die Lesung zum Gedenken mit Namen und Lebensweg der Opfer beginnt um 12 Uhr an der Skulptur "Leerer Stuhl" am Pasinger Rathaus.

Ebenfalls für Sonntag, 19. November, 11 Uhr, lädt die Gemeinde Neuried aus Anlass des Volkstrauertags zu einer Feier mit musikalischer Begleitung am Kriegerdenkmal beim ehemaligen Feuerwehrgebäude.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: