bedeckt München

Laim:Infotafel für die Ilse-Weber-Straße

Wer war Ilse Weber? Eine Antwort auf diese Frage soll es künftig auf einem Informationstafel unter dem gleichnamigen Straßenschild geben. Darauf haben sich die Mitglieder des Laimer Bezirksausschusses (BA) in ihrer jüngsten Sitzung geeinigt. Vor einigen Jahren war die Nebenstraße der Friedenheimer Straße von Paul-Lagarde-Straße in Ilse-Weber-Straße umbenannt worden. Doch viele wüssten immer noch nicht, wer Ilse Weber war, erläuterte Gerhard Laub (Grüne) im Bezirksausschuss. Je zwei Zusatztafeln unter den Straßenschildern sollen fortan die Herkunft des Namens erläutern und der jüdischen Dichterin, die von den Nationalsozialisten nach Theresienstadt deportiert und 1944 in Auschwitz ermordet wurde, Tribut zollen. "Ihr Schicksal kann im Bewusstsein der Bevölkerung erst voll wirksam werden, wenn auch bekannt gemacht wird, wer Ilse Weber war" heißt es in der Begründung des Grünen-Antrags.

© SZ vom 08.10.2020 / csp
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema