bedeckt München

Laim/Fürstenried:Gedenkfeiern abgesagt

Es hätte eine Veranstaltung mit besonderer Tragweite werden sollen: Nun musste die für den 9. November geplante Gedenkfeier zum Jahrestag der Reichspogromnacht, die neben dem Interim am Laimer Anger stattfinden sollte, coronabedingt abgesagt werden. Auch im Stadtbezirk Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln kann wegen des Corona-Lockdowns kein Akt des Gedenkens stattfinden. Der Laimer Bezirksausschuss hatte zum ersten Mal seit sechs Jahren eine solche Veranstaltung organisieren und sich an der stadtweiten Reihe "Münchnerinnen und Münchner gedenken ihrer verfolgten jüdischen Nachbarn" beteiligen wollen. Unter dem Motto "Aus unserer Mitte" sollten Vertreter von Organisationen und Laimer Bürger Namen sowie Kurzbiografien von deportierten und ermordeten Juden vortragen.

© SZ vom 04.11.2020 / csp
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema