bedeckt München 21°

Kunstmarkt:Das beste Jahr

Auktionshäuser wie das Münchner Familienunternehmen Ketterer haben 2020 Spitzenumsätze erzielt. Die rasante Entwicklung des digitalen Marktes stellt sie aber vor große Herausforderungen

Von Evelyn Vogel

Kann Kunst Corona trotzen? Das haben sich im vergangenen Jahr viele gefragt. Die, die von der Kunst leben, ebenso wie die, die mit der Kunst leben. Und während Künstler und Galeristen häufig finanzielle Hilfen beantragten, um zu überleben, während Messen - allen voran das Flaggschiff Art Basel mit den Satelliten Miami und Hongkong - erst verschoben und dann ganz abgesagt wurden, schlugen sich die Auktionshäuser weltweit mehr als wacker. Zum Teil vermeldeten sie am Ende, allen Widrigkeiten zum Trotz, sogar Rekorde. Darunter auch Münchner Auktionshäuser.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wohnen
Deutlich teurer als der Münchner Durchschnitt
a man reads a book Copyright: xsergiodvx Panthermedia28320396,model released, Symbolfoto
Psychologie
Das erschöpfte Ego
Justiz
Auf dem rechten Auge blind?
Bundestagswahl
Wer von den Plänen der Parteien finanziell profitiert - und wer nicht
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB