bedeckt München 31°

Kunst:Bild-Schirm

Auch wenn viele Museen wieder geöffnet haben - der Internationale Museumstag belässt sein Programm in der digitalen Welt. Unter dem Hashtag #MuseenEntdecken präsentieren sich Museen in Bayern auf Social-Media-Plattformen.

Auch wenn viele Museen in dieser Woche wieder geöffnet haben - der Internationale Museumstag belässt sein Programm in der digitalen Welt. "Die Museen können aufgrund der Versammlungsbeschränkungen den Besuchern nicht die gewohnte breite Palette an Veranstaltungen bieten", begründen sie die Entscheidung. Unterm Hashtag #MuseenEntdecken präsentieren sich deshalb die Museen in Bayern auf den Social-Media-Plattformen, Instagram, Facebook, Twitter, Youtube und der eigenen Webseite. Verschiedensten Formate wie gestreamte Live-Führungen, 360°-Rundgänge, interaktive Ausstellungen, Quiz-Spiele, Podcasts und Video-Beiträge sind geplant, die den Museumstag trotz der Einschränkungen zum Erlebnis machen sollen. Das Porzellanikon demonstriert etwa einen 3D-Druck, die Kunstgalerie Fürth lädt Kinder zu einem Workshop.

Internationaler Museumstag, So., 17. Mai, Informationen unter: www.museumstag.de

© SZ vom 13.05.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite