Kulturtipp:Tracht am gebeugten Stuhl

Kulturtipp: undefined
(Foto: Alessandra Schellnegger)

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland: Fotografien, Geschichten und Interviews unter der Skulptur in Pasing

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland: Zu diesem Anlass finden in der Landeshauptstadt das gesamte Jahr über zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt, welche Einblicke in die vielfältige jüdische Kultur geben. Speziell um die Verbindung des jüdischen Lebens zur bayerischen Tracht geht es an diesem Donnerstag, 23. September, 20 Uhr, in Pasing. Das Kulturforum München-West lädt gemeinsam mit dem Verein Chaverim, dem Freundeskreis des Liberalen Judentums, zu einer Open-Air-Veranstaltung ein. "Münchner Juden in Tracht und das (ausgefallene) Oktoberfest" lautet das Motto an der Gedenkskulptur des "Gebeugten Stuhls" (Foto) an der Rathausgasse in Pasing. Gezeigt werden Bilder der Fotografin Lydia Bergida, begleitet von Geschichten und Interviews von Katrin Diehl. Eine Anmeldung ist per E-Mail unter ralph.deja@chaverim-bayern.de erforderlich.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB