Kulturpädagogik:Junge Ideen für die alte Heimat

Lesezeit: 3 min

Kulturpädagogik: "Behälter zum Abfüllen bitte selber mitbringen!" Schülerinnen drehen einen witzigen Werbeclip zum Thema "Nachhaltigkeit" im Fünfziger-Jahre-Interior eines ehemaligen Gemischtwarenladens im Stadtmuseum Amberg.

"Behälter zum Abfüllen bitte selber mitbringen!" Schülerinnen drehen einen witzigen Werbeclip zum Thema "Nachhaltigkeit" im Fünfziger-Jahre-Interior eines ehemaligen Gemischtwarenladens im Stadtmuseum Amberg.

(Foto: Stadt Amberg)

Im Projekt "Mobil im Museum" machen Jugendliche Filme für Ausstellungsorte abseits der Metropolen

Von Barbara Hordych

Der Beginn ist alles andere als verlockend: "Überlegen Sie sich gut, ob Sie da reingehen!" sagt ein Patient zu der draußen Wartenden, als er mit verbundener Wange die Zahnarztpraxis verlässt. Nur zögerlich betritt die nächste Patientin daraufhin das Behandlungszimmer und nimmt im Stuhl Platz. Der mutet altertümlich an, ebenso wie die Gerätschaften, die in einer offenen Vitrine fein säuberlich aufgereiht sind. Kein Wunder, stammt die Praxiseinrichtung des Dentisten samt Behandlungsstuhl und Standspeibecken doch aus der Zeit um 1900, wie ein in die Spielfilmsequenz eingeklinktes Informationstäfelchen die Zuschauer informiert.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
apfel
Essen und Trinken
Die gruselige Haltbarkeit des Granny Smith
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Portrait of Happy Woman Holding Flowers and Using a Mobile Phone Outdoors; alles liebe
Dating
"Haarlänge, Brustgröße und Gewicht stehen im Vordergrund"
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
Zur SZ-Startseite