bedeckt München 17°

Kultur-Tipp:Eine Horror-Vorstellung

dasvinzenz:
RETNECBOJ Das unsichtbare Grauen - Eine Horrorcollage von Grosse Maschen
dasvinzenz lädt ein zur Streaming-Premiere von RETNECBOJ am 1.4.21 um 20.00 Uhr
(Foto: Sofie Gross)

Eine theatrale Collage über das Leben in Arbeitslosigkeit live von der Bühne des "Vinzenz"

Das Regie-Kollektiv "Grosse Maschen", alias Cornelia Maschner und Sofie Gross, vereint in ihrer Performance "Retnecboj" Theaterspiel und Horror - in Form einer Collage zum Thema Arbeitslosigkeit. Der Titelname, rückwärts gelesen, beschreibt jenen Ort, an dem die Protagonistin, gespielt von Maria Lüthi (Foto), dem Fluch des Jobverlustes vermeintlich wieder entrinnen kann. Oder ist das Retnecboj vielmehr die eigentliche Quelle des Schreckens? Zu sehen ist die Premiere des Stücks als Livestream an diesem Dienstag, 13. April, 20 Uhr, live von der Bühne des "Vinzenz" an der Elvirastraße 17 a. Für diese und die weiteren Vorstellungen bis 1. Mai sind Karten unter www.dasvinzenz.de erhältlich.

© SZ vom 13.04.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema