bedeckt München
vgwortpixel

Kultur:Erzählungen des Lebens

Performances und Tastführungen in der Galerie Bezirk Oberbayern

mitteilen

"Gepolsterte Wartehäuschen" von Samuel Rachl.

(Foto: Franz Kimmel/Kalle Aldis Laar)

Womöglich folgt das Leben einem schicksalhaften Plan. Vielleicht ist es aber auch nur eine Aneinanderreihung von Zufällen, die keiner besonderen Dramaturgie folgt. Ähnlich spontan erscheinen die aus Fundstücken kreierten künstlerischen Arbeiten der Dichterin und Musikerin Augusta Laar. Sie tragen Titel wie "Den toten Vögeln Gedichte vorlesen", "Verliebte Autos im Wald" oder "Automat für Ablass und Zuversicht" und geleiten den Betrachter durch eine Welt zwischen Realität und Spiel. Und dann gibt es da noch die skulpturalen Werke und Installationen von Samuel Rachl: Wartehäuschen und Wege-Mauern, ein Flügel an der Wand oder der Kopf eines Fuchses auf einem Sockel. Es sind Erzählungen des Lebens in seiner alltäglichen Erscheinungsform, die sich hier offenbaren. Zu sehen ist all das nun in der Galerie Bezirk Oberbayern an der Prinzregentenstraße 14.

"Augusta Laar und Samuel Rachl - mitteilen" ist der Titel dieser Schau, die an diesem Samstag, 19. Oktober, um 18 Uhr eröffnet wird. Anlässlich der Langen Nacht der Münchner Museen ist an diesem Abend um 19 und 22 Uhr auch eine Tanzperformance mit Ludger Lamers und Katrin Schafitel zur Installation von Samuel Rachl zu sehen. Um 20 und 23 Uhr gibt es außerdem eine Tastführungen zu ausgewählten Werken der beiden ausstellenden Künstler. Sehende Besucher erhalten dafür eine Dunkelbrille. Außerdem präsentieren Augusta und Kalle Laar als Electronic-Poetry-Duos "Kunst oder Unfall" eine Performance aus Texten, Klängen und Gebärden. Die Premiere um 21 Uhr wird von einer Übersetzung in die deutsche Gebärdensprache begleitet. Einen weiteren Auftritt gibt es um 23 Uhr. Moderiert wird der Abend von Dorothee Mammel.

Die Ausstellung ist bis Freitg, 28. Februar 2020 außer an Feiertagen immer von Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr sowie freitags in der Zeit von 8 bis 13 Uhr zu besichtigen.