Neuhausen:Atelier-Wochenende bei den "Kultüren"

Was für die Schwabinger und Maxvorstädter die "Kunst im Karree" ist, sind für die Neuhauser ihre "Kultüren": ein Wochenende, an dem viele der im Stadtteil arbeitenden Künstler und Künstlerinnen die Türen ihrer Atelier- und Arbeitsräume für Besucher öffnen. In diesem Herbst zeigt sich die Kreativität der Szene zwischen Auffahrtsallee und Arnulfstraße am 8. und 9. Oktober. Mehr als 40 Kunstschaffende laden am Samstag von 14 bis 19 Uhr und am Sonntag zwischen 12 und 18 Uhr zu einem Blick hinter die Kulissen ein und beantworten auch gerne Fragen zu ihrer Arbeit.

Präsentiert werden Malereien verschiedenster Stilrichtungen, Tonfiguren, Industrial Art, Goldschmiedekunst, Skulpturen aus Holz, Stein und Papier, Fotografien, Zeichnungen, Collagen, Keramiken, Schmuck, Textilkunst. Und auch Besonderheiten wie Glasperlenwickeln oder chinesische Tuschemalerei. Außerdem gibt es Rahmenveranstaltungen in Form von Lesungen, Performances, Musik und Filmen. Der Fotojournalist Dimitri Davies bietet an der Nymphenburger Straße 147 einen analogen Workshop zur Vergrößerung von Fotoabzügen in der Dunkelkammer an, Glaskünstler Florian Merk erklärt in wiederholten Vorführungen an der Elvirastraße 20, wie man aus farbigen Glasstäben kleine Kunstwerke formt.

Ein Flyer mit allen Mitwirkenden bei den "Kultüren" liegt im Neuhauser Trafo an der Nymphenburger Straße 171a aus, im Internet findet sich das Programm unter www.kultueren.de.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema