Bamberg trifft Ukraine:Ein sicherer Hafen in stürmischer Zeit

Bamberg trifft Ukraine: Fahnen mit Porträts, die weithin sichtbar im Garten hängen, verabschieden derzeit die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Künstlervilla Concordia.

Fahnen mit Porträts, die weithin sichtbar im Garten hängen, verabschieden derzeit die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Künstlervilla Concordia.

(Foto: Antje Weber)

Sieben von zwölf Stipendiaten der Künstlervilla Concordia in Bamberg stammen derzeit aus der Ukraine, von der Schriftstellerin Tanja Maljartschuk bis zum Dramatiker Vitaliy Chenskiy. Nicht alle wissen, wie es danach für sie weitergehen soll.

Von Antje Weber

Am Ende wird getanzt. Nicht sehr viel, nicht sehr ausschweifend, doch immerhin. Ist es Nora Gomringer, die als Erste im Takt der Disco-Musik wippt, ist es eine ukrainische Künstlerin? Egal, es rührt sich was im Saal. Auch wenn es nicht ganz leicht sein mag, sich lockerzumachen, am Ende dieses Abends, am Ende eines besonderen Jahres in der Villa Concordia in Bamberg.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusInterview mit Julian Warner
:"Die Diskussionen müssen da sein, wo die Leute schwitzen"

Bertolt Brecht, Rugby und Fingerbillard scheinen nicht viel miteinander zu tun zu haben. Auf dem Augsburger Brechtfestival ist das allerdings anders, da trifft die "Mutter Courage" auf den "Kraftklub". Warum das so ist, erklärt Festivalleiter Julian Warner.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: