bedeckt München

Krampuslauf in der Altstadt:Auf Tuchfühlung mit dem Monster

Normalerweise geht es auf dem Weihnachtsmarkt eher beschaulich zu - doch plötzlich zieht eine Horde grimmig dreinschauender Zottelmonster durch die Altstadt. Beim Krampuslauf in der Innenstadt werden nicht nur Kinder erschreckt.

6 Bilder

-

Quelle: Alessandra Schellnegger

1 / 6

Eigentlich geht es auf dem Münchner Christkindlmarkt ja beschaulich und friedlich zu - aber an diesem Sonntagnachmittag ist alles anders. Zottelige Fellmonster belagern den Marienplatz.

-

Quelle: Alessandra Schellnegger

2 / 6

Es ist der Krampus, der unheimliche Begleiter des Nikolauses, der hier mit seinen Kollegen den jährlichen Krampuslauf zwischen den Buden des Weihnachtsmarkts bestreitet.

-

Quelle: Alessandra Schellnegger

3 / 6

Und weil die einzige Münchner Krampus-Gruppe "Sparifankerl Pass" ihr zehnjähriges Jubiläum feiert, hat sich die Truppe Verstärkung geholt - und Krampusgruppen aus ganz Oberbayern eingeladen.

-

Quelle: Alessandra Schellnegger

4 / 6

Und so treten am Sonntagnachmittag auf dem Münchner Marienplatz gleich 60 Zottelmonster zum Sternlauf in der Altstadt an.

-

Quelle: Alessandra Schellnegger

5 / 6

Zu Beginn erläutert Sparifankerl-Chef Tom Bierbaumer noch einmal die Krampus-Tradition. Normalerweise ist der Krampus nämlich der Unerbittliche, während der Nikolaus bei unartigen Kindern ab und zu auch mal ein Auge zudrückt. Ob Josie Fish aus dem englischen Blackpool, die gerade Urlaub in München macht, davon schon gehört hat?

-

Quelle: Alessandra Schellnegger

6 / 6

Wer den Krampuslauf versäumt hat - am kommenden Sonntag, dem 18. Dezember, ziehen die Fellmonster noch einmal durch die Altstadt.

© sueddeutsche.de/tob
Zur SZ-Startseite