bedeckt München 20°

Konzert:Aus dem Wohnzimmer

Wiener Symphoniker
(Foto: Peter Rigaud)

Wiener Symphoniker spielen Paul Dukas, Johann Sebastian Bach und Maurice Ravel

Seit Mitte November laden die Wiener Symphoniker immer am Freitagabend unter der Überschrift "Musik, Talk und Unterhaltung" per Stream zu ihren sogenannten Wohnzimmer-Konzerten ein. "Gerade jetzt wollen und müssen wir als Orchester ein Zeichen setzen, für uns, unser Publikum und die Gesellschaft", findet Intendant Jan Nast. Das letzte Mal vor Weihnachten stehen nun an diesem Freitag, 18. Dezember, Paul Dukas "Fanfare pour précéder La Péri", Maurice Ravels "Ma mère l'oye" sowie der Choral "Jesus bleibet meine Freude" von Johann Sebastian Bach auf dem Programm des renommierten Wiener Orchesters. Es dirigiert Marie Jacquot. Das Wohnzimmer-Konzert beginnt um 20.15 Uhr. Gestreamt wird auf der Facebook-Seite der Wiener Symphoniker und der Website www.wienersymphoniker.at.

© SZ vom 18.12.2020 / stz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema