ARD-Musikwettbewerb:Einmal ganz vorne stehen

ARD-Musikwettbewerb: Angefangen hat Naomi Shaham mit dem Klavier. Sie hat dann auch den Bass einfach mal ausprobiert, sofort im Ensemble gespielt. Seitdem pausiert das Klavier.

Angefangen hat Naomi Shaham mit dem Klavier. Sie hat dann auch den Bass einfach mal ausprobiert, sofort im Ensemble gespielt. Seitdem pausiert das Klavier.

(Foto: Daniel Delang)

Beim ARD-Musikwettbewerb erlebt man den Kontrabass als Soloinstrument. Und die Musiker offenbaren ihre Eigenwilligkeit.

Von Rita Argauer

Es dröhnt dunkel vom Königsplatz herüber zur Musikhochschule. Die Autoschau IAA beginnt, am Nachmittag wird gesoundcheckt. Was hört man 50 Meter weiter davon? Die Bässe. Womit wir beim Thema wären. Denn auch in der Musikhochschule geht es an diesem Dienstagnachmittag um Bässe. Es findet das Semifinale im Fach Kontrabass des ARD-Musikwettbewerbs 2023 statt. Wie wichtig der Bass als Grundlage fast aller Musik ist, ob beim IAA-Pop oder im Symphonieorchester, ist klar. Der Bass gibt den harmonischen Boden und bewirkt die physische Präsenz von Musik beim Hörer.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: