Liederabend:Singend das Leichte im Schweren finden

Lesezeit: 1 min

Die Prägnanz makelloser Tiefe vereint Konstantin Krimmel mit der Poesie eines lyrischen Tenors. (Foto: Daniela Reske Fotografie)

Konstantin Krimmel steht am Anfang einer enormen Karriere, was auch sein Liederabend mit Gerold Huber beweist.

Von Egbert Tholl

Falls, was für die kommenden Jahrzehnte kaum zu befürchten ist, Konstantin Krimmel keine Lust mehr verspürt, als Sänger auf einer Opernbühne oder einem Konzertpodium zu stehen, dann kann er einfach auch nur Einführungen und Werkerklärungen machen. Kann er auch sehr gut. Und beweist dies im Hubertussaal, wo er im Rahmen des Kammermusikfestivals „Nymphenburger Sommer“ einen Liederabend gibt, begleitet vom wie stets grandiosen Gerold Huber am Klavier.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusDas Münchner Rundfunkorchester im Konzert
:Klangfarben auf engem Raum

Das Münchner Rundfunkorchester unter Ivan Repušić spielt Puccini in der Herz-Jesu-Kirche.

Kritik von Rita Argauer

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: