bedeckt München 21°

Kommunalwahl in Altstadt-Lehel:Gemischte Doppelspitze

Die Grünen im Zentrum haben den Bezirksausschuss-Vorsitz im Visier

Wie es sich für ihre Partei gehört, treten die Grünen im Zentrum mit einer gemischten Doppelspitze zur Kommunalwahl an. Andrea Stadler-Bachmaier auf Platz eins und der zweitplatzierte Philippe Louis führen als Duo die Liste für den Bezirksausschuss Altstadt-Lehel (BA) an, dem beide seit 2014 angehören.

Als Fraktionssprecherin vertritt die 44-jährige Architektin Stadler-Bachmaier vor allem grüne Verkehrsthemen im BA offensiv. Eine Vorsitzkandidatur kann sie sich, je nach Wahlergebnis, gut vorstellen. Planerisch ist Stadler-Bachmaier vor allem in der Region tätig, der Beruf bringe also keinen Interessenkonflikt, schule aber die nachhaltige Betrachtungsweise, wie sie betont. Louis, 34 Jahre alt, Erzieher und Referent für Bildung, Sport, Finanzen und IT bei der Grünen-Stadtratsfraktion, setzte sich als Kinder- und Jugendbeauftragter im BA für Spiel- und Sportflächen in der dicht bebauten City ein. Hierin sieht er auch ein künftiges Hauptanliegen.

An dritter Stelle kandidiert mit Ilga Fink eine Neu-Anwärterin aufs BA-Mandat. Die 39-jährige gebürtige Stuttgarterin ist unter anderem als Kulturreferentin der Grünen-Landtagsfraktion tätig und verspricht ebenfalls Einsatz für lebenswertere Plätze mit frei zugänglichen Sport-, Kultur- und Spielangeboten. Auf zwölf Jahre im BA blickt der viertplatzierte Markus Stadler zurück. Unter anderem für Budgetfragen zuständig, pflegt der 53-jährige Physiker die Kontakte zu Vereinen und Initiativen im Viertel und stellt sich im Gremium mit Temperament auch hinter andere grüne Anliegen. Die 49-jährige Biologin und Unternehmerin Marie-Luise Meinhold (Platz fünf) möchte ausdrücklich auch die "Expats" in grüner Stadtpolitik berücksichtigt sehen, also ausländische Fachkräfte mit (möglicherweise) nur vorübergehendem Aufenthalt in München. Auf Platz sechs kandidiert mit dem 52-jährigen Architekten Peter Hörauf das vierte Mitglied der aktuellen BA-Fraktion, zuständig unter anderem für den Baumschutz. Der 24-jährige Student Aaron Müller (Platz acht) und die Journalistin Dorit Kreissl, Jahrgang 1953 (Platz sieben), markieren die Enden des Altersspektrums, auf dem die 50- bis 60-Jährigen mit sieben von 15 Kandidaten einen Schwerpunkt ausmachen. Gut repräsentiert sind mit acht Bewerbern auch die zugezogenen Münchner.

© SZ vom 02.03.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite