bedeckt München

Kolumne: After Eight:Die Invasion der dicken Brillen

Münchens Hipster haben ein neues Mode-Accessoire entdeckt: die Nerdbrille. Doch das Kassengestell sieht nicht bei jedem cool aus.

Man trifft sie in Szene-Bars, hippen Clubs und In-Boutiquen - vorwiegend im angesagten Glockenbachviertel. Vor zwei Jahren waren die US-Stars Ashton Kutcher, Johnny Depp und Kanye West die ersten, die sie getragen haben. Jetzt läuft auch der Münchner, der sich für szenig hält, damit durch die Gegend: mit der Nerdbrille. Im Grunde ist ja Woody Allen der Urvater der überdimensionierten Hornbrillen. Seit knapp 50 Jahren setzt der Regisseur auf die Streberbrille und hat sich damit ein gewisses Image erarbeitet. Er gelte als intellektuell, nur weil er diese Brille trage, sagt der Amerikaner selbst über sich. Dann flanierten plötzlich Stars, die man für stilbildend hielt, mit ihr über den roten Teppich. Und schon war die Nerdbrille wieder in. Vor zwei Jahren war man mit einer solchen Brille in der Tat noch cool. Heute ist man einer von vielen. München, in Modefragen - wie auch beim Pete-Doherty-Hut und der Röhrenjeans - immer etwas den Rest der Welt hinterherhinkend, ist seit kurzem auf den Geschmack gekommen. Als erstes sah man Barkeeper in der Favorit-Bar und im Pimpernel mit den Teilen. Dann trauten sich immer mehr Gäste. Auch Modedesigner setzen ihren Models mittlerweile die "Geek Glasses", wie sie im Styler-Jargon heißen, auf die Nase - zuletzt gesehen vergangenes Wochenende bei der Show von Nachwuchsdesigner Patrick Mohr in der Ersten Liga, der sich gerne selbst auch mit einer solchen Brille blicken lässt.

Stilvorbild Johnny Depp: Nicht bei jedem sieht die Nerdbrille lässig aus.

(Foto: Foto: dpa)

Einen schönen Menschen entstellt nichts. Wirklich? Das Nasenfahrrad, mit dem man sich als Teenager kaum aus dem Haus, geschweige denn zu einer Party traute, gilt jetzt als Accessoire für Pseudo-Avantgardisten. Man sagt, einen schönen Menschen entstellt nichts. Über diese Aussage kommt man durchaus ins Zweifeln.

Lesen Sie auf Seite 2 welche verschiedenen Modelle man sieht und was Frauen beachten müssen.