bedeckt München 29°

Klassik:Romantische Sommerfrische

Carolin Widmann

Schätzt auch die gegenwärtige Musik: Die in München geborene Carolin Widmann.

(Foto: Lennard Ruehle)

Carolin Widmann eröffnet die Inselkonzerte auf Herrenchiemsee.

Von Rita Argauer

Im vergangenen Jahr wurde aus dem Sommerfestival ein Herbstfestival. Doch nun können die Inselkonzerte auf Herrenchiemsee wieder zum Sommerfrische-Ausflug mit Kammermusik-Abschluss werden. Das von den Musikern Nils Mönkemeyer und William Youn initiierte Festival startet mit Publikum und einem epochenübergreifenden Programm. Gastgeber Youn sitzt dabei selbst am Flügel und begleitet Carolin Widmann an der Geige.

Die in München geborene Widmann hat in ihrer musikalische Karriere bisher moderne und zeitgenössische Musik den Klassikern gleichgestellt. Ihre Aufnahmen und CD-Veröffentlichungen legen sogar einen Schwerpunkt auf die Gegenwart. So spielte sie etwa Werke von Wolfgang Rihm, Pascal Dusapin und Peter Ruzicka ein.

Auf Herrenchiemsee gibt es aber - der Kulisse entsprechend - ein Programm aus dem klassisch romantischem Kernrepertoire: Man beginnt mit Mozarts einziger Violinsonate in Moll, KV 304. Es folgen Schumanns späte Violinsonate in a-Moll und Janáčeks Violinsonate von 1922. Und die strahlt dann schon wieder ein bisschen in die Moderne hinein.

Carolin Widmann, William Youn, Sa., 13. Juni, 11.30 und 15.00 Uhr, Bibliothekssaal im Chorherrenstift Herrenchiemsee, Telefon: 21 83 73 00

© SZ vom 10.06.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB