bedeckt München 11°

Kino:Weiblicher Widerstand

Die Göttliche Ordnung
(Foto: Alamode)

Im Rio Filmpalast sind vier Filme über Wandlungs- und Veränderungsprozesse zu sehen

In Zeiten, in denen kaum noch etwas ist, wie es war, haben die Theatergemeinde München und der Rio Filmpalast, ☎ 48 69 79, an der Rosenheimer Straße 46 für ihre mittlerweile 30. Filmreihe das Motto "Häutungen" gewählt. Vier Filme über Wandlungs- und Veränderungsprozesse stehen auf dem von fachkundigen Einführungen und Diskussionen flankierten Programm, das am Mittwoch, 16. September, mit dem Film "Die göttliche Ordnung" von Petra Volpe aus dem Jahr 2017 beginnt. Es geht um eine junge Frau in der Schweiz der Siebzigerjahre, die gemäß herrschendem Eherecht von ihrem Mann an der Berufstätigkeit gehindert wird. Gemeinsam mit ihren Mitstreiterinnen organisiert sie den Widerstand gegen die vermeintlich göttliche Ordnung. Als Fachfrau ist die Psychologin und Kunstpublizistin Barbara Fischer zu Gast. Die Vorstellung beginnt um 18 Uhr. Der Kartenverkauf läuft über die Kinokasse.

© SZ vom 16.09.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite