Film:An Magen wie diesen

Film: Abenteuer statt Teetrinkerei: Katharine Hepburn und Humphrey Bogart in "African Queen".

Abenteuer statt Teetrinkerei: Katharine Hepburn und Humphrey Bogart in "African Queen".

(Foto: ITV plc / Granada International)

"African Queen" mit Katharine Hepburn und Humphrey Bogart kehrt zurück in die Kinos.

Von Josef Grübl

Die beiden haben sich nichts zu sagen, kommunizieren aber dennoch leidenschaftlich. Beispielsweise über seine Verdauungsorgane: Im Spielfilmklassiker "African Queen" trinken der Kapitän des titelgebenden Flussdampfers und die Schwester eines Methodistenpfarrers Tee in einem afrikanischen Urwaldkaff. Die Konversation verläuft eher schleppend, sein Magen knurrt dafür umso lauter. Da hilft auch kein weiterer Tee. Bis sie irgendwann sagt: "Was bringt den Magen eines Mannes eigentlich dazu, sich so aufzuführen?"

Katharine Hepburn und Humphrey Bogart spielen die Hauptrollen in John Hustons Abenteuerromanze aus dem Jahr 1951, schon bald ist Schluss mit der Teetrinkerei. Die beiden gehen auf eine halsbrecherische Schiffsreise, vorbei an Stromschnellen, Wasserfällen und lauernden Krokodilen. Gefilmt wurde unter anderem in Uganda, die Dreharbeiten waren wohl ebenfalls sehr abenteuerlich. Herausgekommen ist einer der beliebtesten Filme der Fünfzigerjahre, der noch immer gern gezeigt wird, den man angesichts der Geschlechterrollen und Kolonialismus-Debatten heute mit anderen Augen sieht. Jetzt kehrt er im Rahmen der Reihe "Best of Cinema" für einen Tag auf die große Leinwand zurück.

The African Queen, USA/GB 1951, Regie: John Huston, Di., 6. Dez., im Leopold, Monopol, Theatiner, Mathäser und vielen weiteren Kinos in der Region

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema