bedeckt München 11°
vgwortpixel

Kanzleipartner:Anwaltsstreit: Erster Erfolg für Peter Gauweiler

Im Streit mit seinem ehemaligen Kanzlei-Partner Wolf-Rüdiger Bub hat der Anwalt und ehemalige CSU-Politiker Peter Gauweiler einen ersten Erfolg erzielt: Das Landgericht gab in einem am Montag verkündeten Urteil Gauweilers Klage statt, die auf Bubs neuen Partner, den Frankfurter Wirtschaftsanwalt Peter Memminger zielte: Mit ihm - beziehungsweise mit der neu gegründeten Partnerschaft "Bub, Memminger und Partner" hatte Wolf-Rüdiger Bub einen Untermietvertrag für die Kanzleiräume nahe dem Promenadeplatz geschlossen, nachdem die ursprüngliche Partnerschaft mit Gauweiler nach 23 Jahren aufgelöst werden sollte. Gauweiler hielt die dazu gehörenden Beschlüsse der Gesellschafterversammlung für unrechtmäßig - und bekam vom Landgericht Recht: Laut Partnerschaftsvertrag hätten alle Gesellschafter zustimmen müssen, Gauweiler hatte sich aber an der Abstimmung nicht beteiligt. Das Gericht befand, dass die Aufnahme neuer Mitarbeiter den Kläger, also Gauweiler, im Kernbereich seiner Interessen treffe, weshalb seine Zustimmung erforderlich gewesen wäre - weil diese fehlt, sind die Beschlüsse nichtig, und damit auch der Untermietvertrag. Gauweiler sagt zum Urteil, nun sei "wechselseitige Vernunft gefordert - auch von mir". Er hat mittlerweile mit dem ehemaligen bayerischen Justizminister Alfred Sauter eine neue Kanzlei gegründet. Wolf-Rüdiger Bub sagt zu möglichen Rechtsmitteln gegen das Urteil: "Die Wahrscheinlichkeit, dass wir's nicht stehenlassen, ist hoch."