Kabarett:Dauerbrenner von der Unbeugsamen

Kabarett: Hallo, nicht erschrecken: Es ist nur die gute, alte Lisa Fitz, die sich mit Gitarre auf die Reise in ihre lange Kabarett-Vergangenheit macht.

Hallo, nicht erschrecken: Es ist nur die gute, alte Lisa Fitz, die sich mit Gitarre auf die Reise in ihre lange Kabarett-Vergangenheit macht.

(Foto: Dominic Reichenbach)

Lisa Fitz präsentiert im Schlachthof zum runden Geburtstag ein vielseitiges Jubiläumsprogramm. Als Frau in der Kabarettszene ist sie oft vorneweg marschiert.

Von Oliver Hochkeppel

Welchen runden Geburtstag sie im September feiert, wollen wir nicht verraten. Aber ein gewisses Alter braucht man halt, um als Frau in der Kabarettszene so oft vorneweg marschiert zu sein wie Lisa Fitz. Der Spross der bayerischen Künstlerdynastie Fitz hat privat wie beruflich immer wieder radikale Brüche gewagt. Mal wurde aus der Volksmusikerin und Moderatorin der "Bayerischen Hitparade" eine Songwriterin und Rockerin. Dann wurde aus der mit Franz Xaver Kroetz eng verbundenen Schauspielerin die erste deutsche Kabarettistin mit einem Soloprogramm mit eigenen Texten. Die feministische "Heilige Hur" und "Ladyboss" (so die Titel ihrer ersten, stilbildenden Programme) machte sich auch als Autorin von der Kolumne bis zum Roman einen Namen - zuletzt freilich auch mit umstrittenen Beiträgen im verschwörungstheoretischen Umfeld. Mit "Dauerbrenner" kommt nun das große Jubiläumsprogramm zu ihren 40 Jahren Kabarett. Mit Best-of-Klassikern, Songs zur Gitarre, aber auch Aktuellem zum Zeitgeschehen. Ganz getreu dem Motto der Unbeugsamen: "Ich bleibe, bis ich bröckle! Mit mir habt Ihr zu rechnen, bis ich 90 bin!"

Lisa Fitz, Fr., 30. Juli, 20 Uhr, Schlachthof, Zenettistr. 9, www.im-schlachthof.de

© SZ vom 29.07.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB