Isarvorstadt Aufstieg durch Bildung

"Abstiegsgesellschaft" nennt der Baseler Soziologe Oliver Nachtwey die deutsche Gegenwartsgesellschaft. Ob darin noch ein Aufstieg durch Bildung möglich ist, diskutiert er am Mittwoch, 17. Juli, mit Gewerkschaftern der GEW und dem Bundestagsabgeordneten Jan Korte (Linke). Die Teilnehmer besprechen bildungspolitische Fragen im Hinblick auf soziale Ungleichheit. Die Podiumsdiskussion beginnt um 19 Uhr in der Münchner Aidshilfe an der Lindwurmstraße 71 und wird von der Linken veranstaltet.