bedeckt München 25°

Isar:Slackliner rettet Paar vor Ertrinken

Ein junger Mann hat am Mittwochnachmittag ein Paar gerettet, das in die Isar gefallen war. Bei dem Versuch, ihre Füße im Fluß zu kühlen hatte eine 28-Jährige gegen 16 Uhr das Gleichgewicht verloren. Ihr 29-jähriger Freund, der sie festhalten wollte, wurde ebenfalls in den Fluss gezogen. Die starke Strömung spülte die beiden durch eine Wasserwalze und etwa 200 Meter weiter auf Höhe des Maximilianswerks gegen eine Mauer, an der sie sich festkrallen konnten. Ein Slackliner, der auf Höhe der Luitpoldbrücke das Balancieren übte, hörte ihre Hilferufe und warf ihnen seine zusammengebundenen Slacklines zu, an denen sie sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte festhalten konnten. Diese konnten dann in Begleitung von Tauchern die beiden über eine Steckleiter retten. Nach einer ersten Untersuchung wurden nur blaue Flecke und eine leichte Unterkühlung festgestellt. Zur weiteren Abklärung kam das Paar in eine Klinik.

© SZ vom 06.06.2019 / chj

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite