bedeckt München 16°

Autorenpaar aus Poing:"Soweit ich zurückdenken kann, habe ich mir Geschichten erzählt"

Für ihren neuesten Roman recherchierten Iny Klocke und Elmar Wohlrath aus Poing in der Südsee.

Iny Klocke und Elmar Wohlrath lernten sich in einem Fantasy-Club kennen. Seit mehr als 15 Jahren schreiben sie unter dem Pseudonym Iny Lorentz Historienromane wie "Die Wanderhure", die sich millionenfach verkaufen. Geschichte eines besonderen Paares.

Von Sabine Reithmaier

Ein Buch haben Iny Klocke und Elmar Wohlrath tatsächlich gemeinsam unter ihren echten Namen veröffentlicht: das Kinderbuch "Paul und Strubbel" im Jahr 1986. War nicht gerade ein Renner. Jedenfalls im Vergleich zu den historischen Romanen, die das Schriftstellerpaar unter dem Pseudonym Iny Lorentz verfasst hat. 15 Millionen Bücher haben die beiden allein in Deutschland verkauft, manch einer ihrer dicken Schmöker stand wochenlang auf Bestsellerlisten. Dazu sechs Fernsehverfilmungen, allein die Wanderhuren-Trilogie verzeichnete 20 Millionen Zuschauer. Aber irgendwie wollen die Zahlen so gar nicht zu dem schlichten Bungalow in einer nicht mehr ganz neuen Neubausiedlung in Poing (Landkreis Ebersberg) passen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Europe, Italy, Amalfi Coast, Positano Beach at twilight (Rob Tilley / DanitaDelimont.com); Positano
Urlaub in Italien
Strand in Sicht
SZ-Serie "Beziehungsweise", Folge 1
Gibt es Liebe ohne Sex?
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Loslassen
Psychologie
Wie man es schafft, endlich loszulassen
teaserbilder storytelling hassmessen
Messenger-Dienste
Gegen Telegram hilft nur eines: die App löschen
Zur SZ-Startseite