Initiative "Deutscher Fußball Botschafter":FC Bayern erhält Ehrenpreis

Der FC Bayern München erhält für sein soziales und gesellschaftliches Engagement den Ehrenpreis der Initiative "Deutscher Fußball Botschafter". "Unsere Jury würdigt mit dem Ehrenpreis nicht nur ein sportlich außergewöhnliches Jahr 2020, sondern den Gesamtbeitrag des FC Bayern München für das Bild von (Fußball)-Deutschland in der Welt", begründete Präsident Roland Bischof die Entscheidung. Der frühere Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge soll die Auszeichnung am 6. Oktober in Berlin entgegennehmen. Der FC Bayern pflege seit vielen Jahren gesellschaftliches Engagement, hieß es weiter. Dazu gehörten Freundschaftsspiele zugunsten finanziell angeschlagener Klubs oder auch der gemeinnützige Verein "FC Bayern Hilfe". Der Deutsche Fußball Botschafter wurde 2012 gegründet und zeichnet nach eigenen Angaben deutsche Trainer und Spieler aus, die im Ausland zu einem positiven Image Deutschlands beitragen. Mit dem FC Bayern erhält erstmals ein Klub den Ehrenpreis.

© SZ vom 29.09.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB