Indie-Pop:Da hast du Töne

Lesezeit: 1 min

Pressebilder Granada //

Die österreichischen Mundart-Popmusiker von "Granada" spielen am Eröffnungswochenende im Volkstheater.

(Foto: stellaswork.at)

Von Granada bis Wien: Konzerte und Lesungen gehören zum Herbstprogramm des Volkstheater.

Von Rosanna Grossmann

"Eh ok" lautet der Titelsong des aktuellen Albums von Granada - und wenn man es schafft, diese Einstellung der österreichischen Mundart-Popmusiker in sein Weltbild einzubauen, so kann man seine Lebensqualität ein ganzes Stück verbessern. Die vier Bandmitglieder um Gründer Thomas Petrisch kommen am Freitag, 15. Oktober, zum Saisonauftakt ins Volkstheater, um abends für Feierstimmung zu sorgen. Konzerte und Lesungen gehören fest zum Programm das Hauses. So folgen schon am 22. Oktober Fiva und die Jazzrausch Bigband, Impala Ray kommt am 24. Oktober mit seinem von Afrika und Kalifornien geprägten Neo-Folk.

Die erste Lesung gibt es am 7. November, wenn August und Ana Zirner ihren Roman "Ella und Laura - von den Müttern unserer Väter" vorstellen, eine Familiengeschichte über drei Generationen hinweg. "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" heißt es dann am 11. November: Ein literarisch-musikalischer Abend, an dem die Einflüsse jüdischer Komponisten und Theatermacher auf die deutsche Kultur seit 1880 untersucht werden.

Bestseller-Autor und Musiker Sven Regener liest am 12. November aus seinem jüngst erschienenen Roman "Glitterschnitter". Bepackt mit allerlei alltäglichen Absurditäten erzählt der Wahlberliner darin von drei Freunden, die mit ihrer Band "in einer seltsamen Stadt" nach Erfolg streben. Auch die Österreicherin Stefanie Sargnagel, die mit ihrem Wiesn-Stück und durch ihre teils absurden Beiträge in den sozialen Medien und mit Cartoons bekannt wurde, konnte das Volkstheater für eine Lesung gewinnen: Die Wienerin bringt ihren Coming-of-Age-Roman "Dicht - Aufzeichnungen einer Tagediebin" mit. Und dann gibt's auch noch Poetry Slam, die Münchener Stadtmeisterschaft wird in diesem Jahr wieder abgehalten: Am 27. November treten neun Wortkünstler mit ihren Texten gegeneinander an.

Konzerte und Lesungen, Infos: https://www.muenchner-volkstheater.de/programm/extras

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB