In Markt Schwaben Attacke auf zwei Afrikanerinnen vereitelt

Mehrere Fahrgäste sind am Sonntagmorgen dazwischengegangen, als ein Unbekannter in einer S 2 zwei Frauen aus Somalia und Äthiopien beleidigte und tätlich angriff. Mehrere Personen trennten den Mann von den Frauen, die aber beim Endhalt in Markt Schwaben erneut auf den Angreifer trafen. Eine 21-Jährige verständigte die Polizei und bat Mitreisende um Hilfe, eine andere Frau hielt den Mann in Schach. Als er über die Gleise türmte, wurde er von einem 30-Jährigen verfolgt. Dieser verlor ihn jedoch im angrenzenden Wohngebiet aus den Augen. Die Bundespolizei ermittelt.