Impressionen aus MünchenKürbismonster für das Panzernashorn

Was Puri und Mutter Rapti mit ihrem Halloween-Geschenk angestellt haben.

30. Oktober, Tierpark Hellabrunn

"Liebevoll geschnitzt", so meldet es der Tierpark Hellabrunn, haben die Tierpfleger drei Halloween-Kürbis-Monster für das Panzernashorn Rapti und Sohn Puri. Na ja: Ein Loch, Rübe rein als Nase, drüber zwei weitere Löcher, das sind die Augen - da lässt sich schon ganz andere Kürbis-Kunst finden, geschickt herausgearbeitete Drachenfiguren und ähnliche Monster.

Deren Erschaffer haben aber wahrscheinlich auch nicht solche Banausen wie Rapti zum Publikum: Zwei der drei in der Freianlage ausgelegten Kürbisse beförderte die Zwei-Tonnen-Mutter gleich mal in den Wassergraben. Und als Puri sich dann nach geraumer Zeit an den dritten heranwagte - da dauerte es nicht lange, und das Ding hatte mit einem Kürbis nur noch entfernte Ähnlichkeit. Dabei ist Puri mit seinen gut drei Monaten noch nicht mal anständig bewaffnet: Bis ihm ein Horn wächst, dauert es noch seine Zeit.

11. Oktober 2015, 15:462015-10-11 15:46:16 © SZ.de/axi