München heute:Geldstrafen für illegale Impfung / Verschärft Söders "Denkpause" die Wohnungsnot?

Lesezeit: 2 min

München heute: Die wertvolle Fläche im Werksviertel liegt brach. Wann wird endlich gebaut im Schatten des Riesenrads? Und vor allem: was? Ein Konzertsaal? Oder doch etwas ganz anderes?

Die wertvolle Fläche im Werksviertel liegt brach. Wann wird endlich gebaut im Schatten des Riesenrads? Und vor allem: was? Ein Konzertsaal? Oder doch etwas ganz anderes?

(Foto: Lorenz Mehrlich)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Von Ulrike Heidenreich

Die Wohnungsnot in München ist eines der großen Themen in unserer Stadt. Die Lokalredaktion der Süddeutschen Zeitung verfolgt darum akribisch, in welchen Stadtvierteln und bei welchen Bauvorhaben wie viele Wohnungen entstehen sollen. Nehmen wir zum Beispiel das Werksviertel, jenen neuen Stadtteil östlich des Ostbahnhofs.

Verheißungsvoll sieht das Werksviertel aus der Ferne aus mit einem Riesenrad, auffällig gestalteten Hochhausfassaden - und dann leuchtet da auch noch ein oranger Mond vom Hausdach. Verheißungsvoll sind auch die Pläne für Münchner Mieterinnen und Mieter: Der Bau von 1150 Wohnungen ist hier geplant, 340 davon durch die GWG, der Rest durch private Investoren. 75 Wohnungen davon sind fertig, die Fertigstellung der übrigen mehr als 1000 Wohnungen ist derzeit für die Zeit von 2027 an geplant.

Und das alles soll nun scheitern wegen der "Denkpause", die Ministerpräsident Markus Söder im vergangenen Jahr im Interview mit der SZ den Plänen für ein neues Konzerthaus verordnet hat? Im Münchner Stadtrat zumindest machen einige die entstandene Ungewissheit für das ambitionierte Kulturprojekt dafür verantwortlich, dass es mit dem Bau von bezahlbarem Wohnraum nur schleppend vorangeht.

Wie das alles zusammenhängt und warum ein 45 Meter hoher Konzertsaal zum Beispiel ein benachbartes Grundstück so verschatten würde, dass dort die unteren Geschosse sich nicht für eine Wohnnutzung eignen würden, beschreibt mein Kollege Sebastian Krass. Er hat auch den für den Konzertsaal zuständigen Kunstminister Markus Blume (CSU) befragt, wie es nun eigentlich steht um die Denkpause seines Chefs (SZ Plus).

DER TAG IN MÜNCHEN

München bleibt Deutschlands Stauhauptstadt 74 Stunden pro Jahr verbringen dort Autofahrer auf verstopften Straßen - der deutsche Durchschnitt liegt deutlich darunter. Doch es gibt auch eine gute Nachricht.

Münchner Justiz klagt Greenpeace-Bruchpiloten an Während der Fußball-EM 2021 musste der Gleitschirmflieger in der Arena notlanden, Scharfschützen hatten ihn bereits im Visier. Dem Aktivisten droht nun eine Haftstrafe.

Ideen für Münchens Zukunft Wie muss die Stadt 2040 aussehen, damit sie für heute 14- bis 27-Jährige lebenswert bleibt? Nach einem Kongress hat ein Team aus 80 jungen Engagierten einen Forderungskatalog im Rathaus übergeben.

Münchnerin stirbt nach Gerangel unter Jugendlichen Durch eine Schubserei unter zwei Schulfreunden wird versehentlich eine 84-Jährige umgestoßen. Nun ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Tötung.

Mitarbeiter von italienischem Luxus-Hotel eingeflogen und geimpft - Geldstrafe für vier Beteiligte Als die Corona-Vakzine in Deutschland noch knapp waren, löste die Immunisierung von Angestellten eines italienischen Luxushotels am Münchner Flughafen Empörung aus. Nun haben die Spritzen juristische Folgen.

Frau wird bei voller Fahrt bewusstlos Die 54-Jährige kollabiert am Steuer ihres Autos und kracht gegen einen Sperrpfosten. Ein Feuerwehr-Mitarbeiter ist als Ersthelfer schnell zur Stelle.

Auf glattem Asphalt nach Freiham Die Radwegverbindung ist nun auch in München befestigt worden und ganzjährig befahrbar.

MÜNCHEN ERLESEN

UNSER KULTURTIPP

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema