Ikea Brunnthal:Das innere Kind muss ins Bällebad

Ikea Brunnthal: Stefanie Fritsch und Madeline Krauss spielen im Bällebad.

Stefanie Fritsch und Madeline Krauss spielen im Bällebad.

(Foto: Robert Haas)

Zum 20. Jubiläum des Ikea-Möbelhauses im Münchner Süden hat sich der schwedische Konzern ungewöhnliche Aktionen ausgedacht. Erwachsene dürfen ins Kinderparadies, in den Musterbetten wird gefrühstückt.

Von Stefanie Witterauf

Eine Stunde vor Ladenschluss wird der Kindheitstraum von Iris B. wahr. Sie taucht im Bällebad bei Ikea in Brunnthal ab. "Endlich wieder", sagt die 55-Jährige. Sie wohnt in Taufkirchen, trägt einen bunt geringelten Pulli, Jeans, und ihre grauen Haare stehen in alle Richtungen ab, weil sie durch die Plastikbälle statisch aufgeladen sind. Gerade ist nur ihr Kopf zu sehen. "Vorsicht, dass ihr nicht auf jemanden drauf springt", warnt Jojo Sander. Die 24-Jährige ist Praktikantin in der Marketing-Abteilung und heute die Aufsicht für zehn Erwachsene, die ausnahmsweise am Freitagabend in der Kinderabteilung im Bällebad spielen dürfen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusArbeit
:"Chefbüros waren schon immer die am schlechtesten genutzten Flächen"

Timo Brehme plant Bürowelten für Unternehmen. Wer Menschen aus dem Home-Office zurücklocken will, muss Möglichkeitsräume schaffen, sagt er. Mit Teeküche oder sogar Zapfhahn. Und auch ein Plätzchen für Kind und Hund.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: