Hunde-Ausstellung in der OlympiahalleAm anderen Ende der Leine

Gebadete Vierbeiner mit blinkenden Halsbändern: Bei der Münchner Hunde-Ausstellung messen sich 3000 Tiere in allen möglichen Rassenkategorien, dazu gibt es Accessoires und Wellness. Für die Besitzer ist das durchaus eine ernste Angelegenheit. Ein Rundgang.

Wettbewerbe in allen möglichen Rassenkategorien, dazu Accessoires und Wellness: Bei der Hunde-Ausstellung in der Olympiahalle messen sich 3000 Vierbeiner mit ihresgleichen. Für die Besitzer ist das durchaus eine ernste Angelegenheit.

Thomas Hövener (Foto) sieht dem Finale entspannt entgegen. Der 50-Jährige aus Münster hat am Samstagmittag mit seinem Hund in der Kategorie der Irish Setter gewonnen, nun sind es noch zwei Stunden bis zum großen Finale der Jagdhunde. Der Berufsschullehrer lehnt am Eingang der Olympiahalle an einem kühlschrankgroßen Metallkäfig, in dem sein Setter liegt. "Der erholt sich jetzt", sagt der Mann mit den blondierten Haaren und dem violetten Sakko.

Bild: Stephan Rumpf 4. März 2012, 15:182012-03-04 15:18:55 © SZ vom 5.3.2012/afis