bedeckt München 30°

Hubert von Goisern:"Ich bin ja kein Wortkünstler"

Hubert von Goisern

"Die Fantasie kann nur aus dem schöpfen, was da ist", sagt der Autor. Bei dem Bad Goiserner hat sich in 67 Lebensjahren einiges aufgestaut.

(Foto: Stefan Wascher/Blankomusik)

Mit 67 Jahren legt der Weltmusiker Hubert von Goisern seinen ersten Roman vor. Über den Unterschied zwischen Komponieren und Schreiben, die Frage, woran Beziehungen scheitern und warum ein Roman manchmal mehr über seinen Autor aussagt, als ein Interview.

Interview von Karl Forster

Er sitze, sagt Hubert Achleitner, gerade auf seiner Terrasse in seinem österreichischen Heimatort Bad Goisern mit Kaffee und Blick auf die Berge. Er entschuldigt sich für die Verspätung des Telefonanrufs, falsche Nummer, kann passieren. Dann erzählt der 67-Jährige, der als Hubert von Goisern als einer der wichtigsten Vertreter anspruchsvollen alpinen Sounds berühmt geworden ist, was ihn zum Debütieren als Schriftsteller getrieben hat. In seinem Roman mit dem Titel "flüchtig" geht es um eine Beziehung und darum, warum sie nach 30 Jahren mit einer Flucht endet. Ein Gespräch über die Werdung eines Erstlingswerks.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Police Shooting Leads To Widespread Looting And Violence In Chicago
Unruhen in Chicago
"Die Bürgermeisterin hat die Kontrolle verloren"
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
LR LA Streetart Teaser
Corona in den USA
Im Pulverfass
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Norwegen
"Mich beunruhigt die Untergrabung von Demokratie"
Zur SZ-Startseite