bedeckt München 13°

Coronavirus:Es hätte ein gutes Jahr werden können

Christine Sevdas sitzt an einem Tisch im Frühstücksraum ihres Hotels. Jetzt dürften auch wieder Touristen kommen, aber es kommt ja keiner.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Das Monaco in München hat zwanzig Zimmer und gerade mal zwei Gäste. Wenn das so weitergeht, kann Christine Sevdas ihr Hotel bald zumachen. Aber dann für immer.

Von Theresa Hein

Die Frau mit dem blauen, geblümten Sommerkleid geht schnell über den Bürgersteig auf ihr Auto zu, der Kofferraum steht offen. In der linken Hand trägt sie den dicken, dunklen Schlauch einer ausrangierten Waschmaschine, in der rechten schwenkt sie eine dünne Holzlatte, von der Staub durch die Junisonne auf den Bürgersteig wirbelt. Dann ruft sie über die Schulter: "Können S' zufällig ein Bett brauchen?"

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Atommüll Endlager Gorleben
Endlagersuche
Der Müll ist da, und er muss irgendwohin
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Mali conflict
Afrika
Die Baumschule
Feuilleton, Wie die Welt Deutschland sieht, Collage: Stefan Dimitrov
Außenwahrnehmung
Was andere Länder über Deutschland denken
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Zur SZ-Startseite